Archive for the Zahlen bitte! Category:

Anteil der Online-Sales bei deutschen Firmen hat sich verdoppelt

Posted by Kai.Kirner in Allgemein, Zahlen bitte!, November 4th, 2010

Die Seite presseportal.de hat einen Artikel veröffentlicht der eine Studie des Statistischen Bundesamtes zusammenfasst.

Diese Studie  trägt den schönen  Namen “Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen (IKT)”

In dieser Studie wird mal wieder mit Zahlen belegt, was wir sowieso schon geahnt hatten: Die Bedeutung der Online-Verkäufe für Unternehmen in Deutschland hat massiv zugenommen.

Laut dem Statistischen Bundesamt  nutzten im Jahr 2009 23% aller Firmen in Deutschland das Internet als Vertriebskanal. Das ist im Vergleich zu 2008 eine Steigerung von guten 100%  – 2008 betrug dieser Anteil gerade mal 11%.

Hieran haben vor allem junge und kleine Unternehmen Ihren Anteil: Bei diesen Firmen stieg der Anteil von 11% in 2008 auf 23% in 2009.

Diese Steigerung zeigt sich laut der Studie auch in den Umsatzahlen:

Die Unternehmen die das Internet oder andere Computernetzwerke als Vertriebskanal nutzen erzielten darüber im Jahr 2009 auch 33% ihrer gesamten Umsätze.

Der Anteil der Onlineumsätze an den Gesamtumsätzen aller Unternehmen in Deutschland betrug für das Jahr 2009 rund 16% und konnte sich so im Vergleich zu 2008 ( 11% ) auch deutlich steigern.

Die ganze Studie im Detail kann man auf den Seiten des Statistischen Bundesamtes einsehen, als Suchbegriff “IKT” eingeben.

Dann warten wir mal gespannt was das Statistische Bundesamt uns nächstes Jahr für 2010 als Zahlen nennt – es wird vermutlich ähnlich aussehen…

Beste Grüße von der Spree,

Euer Team Retail & Shopping

Die Relevanz von Gutscheinen im E-Commerce

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, Juni 17th, 2010

Die Kollegen von compete-Blog haben sich dieses Jahr in zwei Studien genauer mit Gutscheinen und deren Bedeutung für den E-Commerce beschäftigt. Dabei fällt in der ersten Studie die immense Bedeutung von Gutscheinen für die Online-Shopper auf.

Bei der Umfrage gaben 61% aller User an beim Onlineshopping Suchmaschinen zu nutzen. Als zweitwichtigstes Tool zur Produkt- und Schnäppchensuche im Internet wurden die Gutscheinseiten genannt, derer sich 35% aller Onlineshopper bedienen!

In einer zweiten Studie untersuchte compete die Bedeutung der Gutscheine beim eigentlichen Kauf in Onlineshops genauer.

Das Ergebnis läßt sich in vier wesentliche Punkte zusammenfassen:

1. Gutscheine sind kaufentscheidend
57% aller Kunden die bei Ihrem letzten Onlinekauf einen Gutschein verwendet hatten gaben an, daß Sie ohne diese Ermäßigung den Kauf nicht getätigt hätten.

2. Kunden mit einem Gutschein geben fast doppelt soviel aus
Die Ersparnis durch den Gutschein bringt den Kunden dazu mehr Geld auszugeben, als er es ohne Gutschein machen würde. In einer amerikanischen Studie wurde die durchschnittlichen Warenkörbe verglichen, sie betrugen ohne einen Gutschein 122$. Käufer mit einem Gutschein gaben hingegen durchschnittlich 216$ aus.

3. Gutscheine können die Zufriedenheit der Kunden erhöhen
92% aller Kunden die zuvor einen Gutschein eingelöst hatten waren zufrieden mit dem Einkauf beim Onlinehändler; ohne einen Gutschein betrug der Anteil der zufriedenen Kunden nur 88%. Hier ist die Steigerung durch den Gutschein natürlich nicht so hoch, als daß man daraus zwingende Schlußfolgerungen ziehen könnte.

4. Gutscheine erhöhen die Kundenbindung
Kunden die einen Gutschein beim Einkauf verwendet haben werden zu 91% wieder beim gleichen Anbieter kaufen; ohne einen Gutschein beträgt die Rückkehrerquote hingegen 86%.

Wenn man alle Punkte zusammenfasst, sieht man klar, daß alle Beteiligten von Gutscheinen beim Onlineshopping proftieren – Kunden, Anbieter und Affiliates!

Beste Grüße von der Spree,

Euer Team.Shopping

Preisvergleicher im Test

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, Juni 7th, 2010

Schnäppchen jagen im Internet – gerne und viel werden dazu von den Usern die Preisvergleicher benutzt.
Auf einen Klick hat man hier die Angebote im Überblick zu dem Artikel seiner Wahl und kann sich so seinen Shop aussuchen.

Doch wie gut arbeiten die verschiedenen Anbieter wirklich und wie sieht es mit der tatsächlichen Qualität der gelieferten Ergebnisse aus? Dieser Frage ging jetzt die INTERNET WORLD Business in einem aktuellen Artikel nach.

In einer Umfrage wurden 97 Onlineshop-Betreiber gebeten verschiedene deutsche Preisvergleicher anhand von zehn Kriterien zu bewerten. Unter anderem wurden Kriterien wie Reichweite, Qualität der redaktionellen Inhalte, Erreichbarkeit, technische Enbindung aber auch Faktoren wie Kundenservice unter die Lupe genommen. Die Gesamtwertung für die Anbieter erfolgte in Schulnoten.

In der Gesamtwertung setzte sich preisroboter.de mit der Note 2,6 durch. Dadurch dass der Zwickauer Anbieter in allen einzelnen Kriterien jeweils Klassenprimus wurde, war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Auf Platz zwei folgte preissuchmaschine.de mit der Note 3,0 , gefolgt von idealo.de auf dem dritten Rang mit 3,2. Die Note von 3,2 konnten auch preisvergleich.de und guenstiger.de erreichen – einige kleine Kommastellen verwehrten Ihnen jedoch noch den Sprung auf das Treppchen.

Das zeigt dass das Feld eng beieinander liegt, und wir gespannt sein dürfen wer künftig die Nase vorn haben wird.

Beste Grüße von der Spree
Euer Team.Shopping

Werbe-Leistung

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, Mai 28th, 2010

Ein Großteil der Branche beschäftigt sich zur Zeit mit Themen wie “Customer Journey”, “Touchpoints” und der Haltbarkeitsdauer des “last cookie wins”-Modell; mehr als ein gemeinsames Beipflichten ist jedoch noch nicht geschehen.

Was meistens nur leicht angerissen wird und noch zu wenig Aufmerksamkeit erhält ist die wesentliche Werbeleistung der einzelnen Publishermodelle, ihr Beitrag zur Kaufentscheidung des Kunden und der Einfluß auf Markenbildung.

Auf shop.org haben wir eine Studie der Attribution SIG entdeckt, die sich mit diesen Themen beschäftigt hat. Die Ergebnisse sind hier kurz zusammengefasst:

  • nur 28% der Kunden, die eine Preisvergleichsseite besucht haben, greifen auf einen weiteren Kanal zurück und kaufen direkt ein. Daraus folgte eine höhere Verprovisionierung, da hier die direkte Wertigkeit der Werbeleistung belegt werden kann.

  • 80% der Käufer, die über Preisvergleichsseiten einkauften, waren Neukunden. Auch dies spricht für die Werbeleistung.

  • Die Aktivitäten der Email-Publisher entpuppten sich nicht nur als Kundenbindungsinstrument (44%) sondern auch als wichtiger Teil der Neukundengewinnung (56%).

Leider sind diese Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da keine Angaben zum Zeitraum, Stichprobengrößen und Publisher-Portfolio vorliegen; dennoch sind die Zahlen interessant und laden zu weiteren Tests ein.

Ein weiterer wichtiger Punkt wurde zwar nur in einem Nebensatz erwähnt, aber wir möchten ihn dennoch hier hervorheben: “We need all our channels to work together, it’s not a competition

Beste Grüße von der Spree

Euer Team.Shopping

29.500.000

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, März 9th, 2010

... so viele Leute haben laut Destatis im ersten Quartal 2009 in Deutschland im Internet eingekauft.

Dies sind rund 55% aller Internetnutzer; und der Anteil der weiblichen Internet-Shopper stieg von ‘08 auf ‘09 sogar um ganze drei Prozentpunkte auf 54%. Die Herren steigerten sich nur um einen Prozentpunkt auf 55%.

Genauere Informationen findet Ihr hier . Viel Spaß beim Lesen und beste Grüße von der Spree

Euer Team.Shopping

… und alle so yeah

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, Februar 2nd, 2010

Zumindest ist dies die folgerechte Antwort auf die neueste Schlagzeile des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh):

2009 war Rekordjahr für den Versand- und Online-Handel, und mit stolz geschwellter Brust werden dieser Schlagzeile auch direkt die wichtigsten Zahlen hinterher geworfen:

  • Der Umsatz stieg um 1,7% auf 29,1 Milliarden Euro

  • Mehr Frauen (53%) als Männer kaufen im Netz ein

  • Mehr Senioren shoppen online

  • Mode ist weiterhin mit 13,4 Milliarden die Umsatzstärkste Warengruppe

  • Man geht dieses Jahr von einem zweiprozentigen Wachstum im offline-Bereich aus

  • und online wächst sogar zweistellig

Bei all den guten Nachrichten bleibt uns kaum etwas anderes übrig als auf die sehr interessante Zusammenfassung (pdf-Datei) hier zu verlinken, allen Beteiligten die besten Glückwünsche auszusprechen, zu hoffen, daß es wirklich so kommt wie prognostiziert, und nach dem Senden dieses Artikels gen Feierabend zu steuern ;)

Die besten Grüße von der vereisten Spree

Euer Team.Shopping

Auf und ab im Versandhandel

Posted by andreas.kurtz in Zahlen bitte!, Januar 11th, 2010

Nachdem sich alle vom Plätzchenessen und Cookieplatzieren im Dezember erholt haben, kommt die Branche wieder langsam in Schwung; nutzt aber die Energie auch für Prophezeiungen und Retrospektiven.

Wer sich noch nicht mit 2010 beschäftigen möchte streitet sich darum, ob das letzte Jahr nun erfolgreich war oder nicht. Laut Statistischem Bundesamt ging der “Internet- und Versandhandel” letztes Jahr um 4,2 % zurück (was auch auf die Quelle-Insovlenz zurückzuführen ist); und der Bundesverband des Deutschen Versandhandels kontert mit einem Wachstum von 1,7%. Eine bessere Zusammenfassung findet Ihr allerdings hier .

Wir warten einfach mal ein paar weitere Daten ab, wünschen allen ein erfolgreiches neues Jahr und senden die besten Grüße von der Spree

Euer Team.Shopping

Eine Woche vor Weihnachten ist schluss

Posted by andreas.kurtz in Partnerprogramm Info, Promotion, Zahlen bitte!, Dezember 17th, 2009

Nachtrag: dieser Artikel wurde zwar am 30.11.2009 veröffentlicht. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit unseren Advertisern (und nicht zu vergessen unseren Advertiser-Managern), haben 17 Advertiser uns Informationen über Ihre Lieferungsgarantien und Bestellfristen zukommen lassen. Dafür möchten wir uns nicht nur bedanken, sondern allen Publishern erneut die Möglichkeit geben, in den letzten Tagen vor dem Fest Geld zu verdienen.

Gerade unsere SEM-Publisher können jetzt nochmal mit diesen “Garantien” gezielt für diese Programme, und um die Gunst der Lastminute-Shopper werben.

Viel Erfolg

Euer Team.Shopping

Hallo Zielgruppe,

im Internet nach Geschenken zu stöbern ist bequem, und dies ist eine der Säulen unserer Branche. Alle fokussieren sich auf die letzten Weihnachtswochen; aber irgendwann kommt der Punkt wo auch der Endkunde sich fragt: “Wird das Geschenk auch wirklich rechtzeitig ankommen, oder muss ich dieses Jahr wieder einen selbstgebastelten Gutschein unter den Baum legen, weil es mit dem Versand nicht geklappt hat?” Aufgrund dieser Frage gibt es jedes Jahr den Knick … keine Frage.

Aber wir wollten es genau wissen und haben in unseren Datenbanken gewühlt, uns die Summe der Dezembertransaktionen der letzten fünf Jahre angesehen, und das Ergebniss spricht eine deutliche Sprache:

graph03

Ab dem 17. Dezember (genau eine Woche vor Heilig Abend) gehen die Zahlen jedes Jahr nach unten.

Und genau da können die Advertiser punkten, die eine Liefergarantie anbieten. Als Beispiel möchten wir einen Advertiser präsentieren:


  • Aktion: 10€ Neukundengutschein

  • Programmdetail: Liefergarantie bis zwei Tage vor Weihnachten

Alle weiteren zanox Advertiser, die hier in dieser Liste aufgenommen werden möchten, können sich gerne bei uns melden, und wir stellen sie nachträglich mit Logo hier ein.

Beste Grüße von der Spree

Euer Team.Shopping

NACHTRAG:

und schlecker hat sofort reagiert:


  • Bei einer Bestellung bis einschl. 21.12 wird die Ware vor Weihnachten ausgeliefert.

nun gesellt sich auch amazon dazu:


  • Mit dem Overnight-Express-Service erhalten Kunden ihre Pakete innerhalb Deutschlands bis 12.00 Uhr an Heiligabend, wenn sie ihre Geschenke bis Mittwoch, den 23. Dezember 2009, abends bestellen.

auch Fleurop läßt sich nicht lumpen:


  • Fleurop liefert garantiert am 24.12. wenn die Bestellung am 24.12. bis 10 Uhr eingeht. Express-Zuschlag sind nur 2,50 Euro. Wer am 23.12. für 24.12. bestellt zahlt keinen Express-Zuschlag.

der vierte und hoffentlich nicht letzte Advertiser – Conrad:


  • Wer bei Conrad dieses Jahr bis um 12:00 Uhr am  22.12.2009  bestellt bekommt die Geschenke garantiert noch Heilig Abend.

der fünfte Advertiser in der Runde ist Teufel:


  • Bei Teufel kann der Kunde bis zum 21.12 um 0:00 Uhr (für Sendungen mit DHL) bzw. 18.12 bis 18:00 Uhr (für Sendungen per Spedition) bestellen, wenn die Gaben noch rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum sollen.

Heine ist Nummer 6:


  • Heine garantiert bei Bestellungen bis zum 23.12. bis 12:00 Uhr, dass diese bis zum 24.12. geliefert werden.

Dann kommt noch fabial.de hinzu:


  • Alle verfügbaren Artikel erreichen bei einer Bestellung bis zum 21.12. noch den Kunden.“

Platz Nummer 8 geht an fotopost24:


  • unter folgendem Link findet Ihr eine Aufschlüsselung aller Bestellfristen. Wenn das den Kunden mal nicht beruhigt ;)

... über das Wochenende sind noch fünf weitere Advertiser hinzugekommen:


  • Wenn bis 21.12..09, 17:00 Uhr bestellt wird, kann Posterjack eine rechtzeitige Lieferung garantieren.


  • myToys.de Bestellungen bis zum Freitag, 18. Dezember (24 Uhr), werden rechtzeitig zum Weihnachtsfest geliefert (gilt nicht für Speditionsartikel und Auslandslieferungen)! Als Express-Artikel gekennzeichnete Produkte können noch bis Sonntag, 20. Dezember (11 Uhr) als Express-Lieferung bestellt werden (gilt nicht für Auslandslieferungen). Weitere Infos gibt es hier



  • Alle sofort lieferbaren Artikel sowie die, die mit dem „Wetten?!“ Teaser markiert sind, werden bei Bestellungen bis 23.12.09 -12.00Uhr pünktlich bis Heilig Abend geliefert. Sollte dies nicht der Fall sein, erhält der Käufer den gesamten Kaufpreis erstattet. (gilt nur für online und tel. Bestellungen).


  • Ernsting’s familiy garantiert den rechtzeitigen Postversand für alle Bestellungen, die bis zum 20.12. um 21:00 Uhr eingehen.


  • Über diesen Link findet Ihr eine genaue Aufschlüselung aller Produkte & Kategorien und Ihren Weihnachtslieferzeiten

und auch Tchibo ist dabei und rundet die Grupper der Advertiser auf 15 Stück auf:


  • Wer bis zum 21.12 bestellt bekommt seine Waren bis zum 24.12 geliefert.  Aber bei Spezialartikeln, die per Spedition geliefert werden, beträgt die Lieferzeit weiterhin ca. 14 Tage.

Auch nach diesem Wochenende kommen heute (14.12) mit baby-walz und walzkidds noch zwei neue Advertiser hinzu:


  • baby-walz und walzkidzz garantieren eine Lieferung bis Weihnachten, wenn die Bestellung bis 22.12.09 (18:00 Uhr) getätigt wird.